MUDRA grafik spacer Multimediapaket zur Österreichischen Gebaerdensprache spacer
Zusammenarbeit mit den Österreichischen Landesverbaenden
seitenabstand
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Fischer Film GmbH
Neustiftg. 32-34, 1070 Wien
Fachverband der Audivisions- und Filmindustrie Österreichs
UID: ATU44593203  FN: 169314t HG Wien
office@mudra.org
support@mudra.org
www.mudra.org
1.  Vertragsgegenstand
Vertragsgegenstand sind die Computerprogramme "MUDRA" /"KIMU" einschließlich aller Daten, Datenträger und Dokumentationen.

Unsere Lieferungen, Angebote und Vergabe von Nutzungsrechten erfolgen ausschließlich freibleibend zu den nachstehenden Bedingungen.

Der Lizenznehmer/Kunde erwirbt die Vertragssoftware in ihrer bei Abschluss des Vertrages aktuellen Version.

Die Vertragssoftware wird im Objektcode zur Verfügung gestellt. Ein Anspruch des Lizenznehmers/Kunden auf Lieferung des Quellcodes besteht nicht.
 
2.  Zustandekommen des Vertrages
Der Bestellschein stellt eine Übersicht unserer Produkte dar und informiert über die Preise, Versandspesen, Porti sowie Zahlungsbedingungen.

Der Vertrag zwischen dem Kunden und Fischer Film kommt erst durch den Auftrag des Kunden zustande (Der Kunde stellt ein Anbot an Fischer Film) und dessen Annahme durch Fischer Film. Der Kunde erstellt dieses Anbot durch Ausfüllen des Online-Bestellformulares. Fischer Film nimmt das Anbot durch Zusendung einer Bestätigung per E-Mail an den Kunden oder durch Lieferung der bestellten Ware an. Das Anbot wird mit Zugang beim Website Inhaber wirksam. Ein Widerruf des Anbots ist bis zur tatsächlichen Kenntnisnahme durch den Anbotsempfänger möglich.
 
3.  Lieferung
Die Lieferung erfolgt von der Kenntnisnahme des Kundenanbots an zum schnellst-möglichen Termin, in der Regel spätestens bis zu einer Frist von 21 Tagen.
 
4.  Zahlung/Versandkosten
Die Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zuzüglich Versandspesen und Porti soweit nicht ausdrücklich anders angegeben. Die Information über Versandspesen und Porti erhält der Kunde über den Online-Bestellschein.
 
5.  Rücktrittsrecht
Ein Rücktrittsrecht steht dem Lizenznehmer/Kunden innerhalb einer Frist von 7 (sieben) Werktagen (ohne Samstag) zu. Die Frist beginnt mit dem Tage des Wareneinganges beim Kunden.
Dieses Rücktrittsrecht steht jedoch nur dann zu, wenn die gelieferte Ware nicht geöffnet/entsiegelt wurde und weder eine Verschmutzung noch eine mutwillige Beschädigung der Ware durch den Kunden stattgefunden hat.
Eine Rücksendung wegen Rücktritt erfolgt ausschließlich auf Kosten des Kunden.
 
6.  Weitergabe an Dritte
Der Lizenznehmer/Kunde darf die Vertragssoftware Dritten weder vermieten noch verleihen. Die (auch nur teilweise) Überlassung auf Dauer ist unzulässig, außer wenn sich der Dritte mit den vorliegenden Vertragsbedingungen dem Überlasser gegenüber ausdrücklich einverstanden erklärt hat.
Infolge der Weitergabe erlischt das Recht des Lizenznehmers/Kunden zur Programmnutzung. Die Software darf und kann nur einmal installiert werden.
Der Lizenznehmer/Kunde darf die Vertragssoftware Dritten dann jedenfalls nicht überlassen, wenn der begründete Verdacht besteht, der Dritte werde die Vertragsbedingungen verletzen, insbesondere unerlaubte Vervielfältigungen herstellen.
 
7.  Gewerbliche Schutz-, Warenzeichen- und Urheberrechte
Der Lizenznehmer/Kunde erkennt an, dass die Vertragssoftware in all ihren Teilen urheberrechtlich schutzfähig und geschützt ist und alle Urheberrechte daran Fischer Film zustehen. Der Lizenznehmer/Kunde hat die Vertragssoftware gegen missbräuchliche Nutzung zu sichern.
 
8.  Gewährleistung
Fischer Film gewährleistet für die Dauer von 24 Monaten, dass die fachgerecht installierte Vertragssoftware die Programminstruktionen ausführt. Die Systemvoraussetzungen ergeben sich aus gesonderter Vereinbarung bzw. aus der Verpackung.
 
9.  Haftung für Sachmängel
Nach dem Stand der Technik ist es nicht möglich, eine Software so zu erstellen, dass sie in allen Anwendungen und Kombinationen fehlerfrei arbeitet.
Die Haftung wird auf die Höhe des Überlassungsentgeltes sowie auf solche Schäden begrenzt, mit deren Entstehung im Rahmen einer Softwareüberlassung typischerweise gerechnet werden muss.
 
10. Eigentumsvorbehalt
Fischer Film behält sich das Eigentum an der versendeten Ware vor, bis der Kunde den Kaufpreis für die Ware, inklusive allfälliger Versandspesen und Porti vollständig beglichen hat.
 
11. Datenschutz
Personengebundene Daten des Kunden werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Datenschutzes erhoben und dienen ausschließlich der Abwicklung des Geschäftes mit dem Kunden. Die übermittelten Daten werden elektronisch gespeichert, aber nicht an Dritte weitergegeben.
 
12. Allgemeine Bestimmungen
Es gilt Österreichisches Recht, insbesondere die Sondervorschriften für Computerprogramme.
Gerichtsstand ist Wien
 
Fenster schliessen
seitenabstand